Die Umgebung

Paradies unter freiem Himmel

Lugano, eine Schweizer Stadt mit einer mediterranen Seele, ist wegen seiner großen Auswahl an Veranstaltungen und Aktivitäten, ein beliebtes Reiseziel für viele Touristen. Der Besucher kann ausgehend von einem Ort von historischem und ökologischem Interesse, zwischen kulturellen Veranstaltungen, Shoppingmöglichkeiten bis hin zu zahlreichen unterschiedlichen Familienaktivitäten und vielem mehr auswählen.

Kunst und Kultur

Lugano und Tessin waren schon immer ein künstlerischer Bezugspunkt zwischen dem Süden und Norden Europas. Das Gebiet mit seinen Denkmälern, Museen, Kunstgalerien, bietet künstlerisches Erbe von großem Wert. Die für den besonderen Charme bekannte Altstadt, mit einer Promenade und ihren engen Gassen, wo sich religiöse Gebäude, wie die Kirche Santa Maria degli Angeli, die  von grosser künstlerischer Bedeutung zeugt, oder die Kathedrale von San Lorenzo, den weltlichen, mit den alten Villen und Skulpturen, näher gekommen sind. Tessin zeichnet sich auch durch seine einzigartigen und interessanten Naturstätten aus, wie die Castelli di Bellinzona und Monte San Giorgio, Stätten, die zum Kulturerbe der UNESCO gehören.

Ausflüge und die Natur

Für Liebhaber vom Bergsteigsport, Trekking und Radfahren bietet die gesamte Region viel Auswahl. Von Frühling bis Herbst stehen in Tessin Spaziergänge am Seeufer, die anspruchsvollsten Alpenrouten, künstlerische, kulturelle und gastronomische Ausflüge zwischen Weinbergen und der Bergalm am Programm.

Spass und Entspannung

Für alle, die mit Familie reisen, bieten Lugano und Tessin viele Möglichkeiten, einzigartige und unvergessliche Momente mit ihren Lieben zu erleben. Vom grössten Miniaturen-Vergnügungspark in der Schweiz, der Swissminiatur, einem authentischen Freiluftmuseum mit den wichtigsten Denkmälern der Schweiz im Miniaturformat, bis hin zum Abenteuer am Monte Tamaro, einem der beliebtesten Orte der Region aufgrund seiner einzigartigen Aussicht auf das Alpenzentrum, die Seen und die Schnee bedeckten Gipfel der Alpen. Entspannung, Spass und Wellness erwarten Sie im Splash & Spa Tamaro, dem Aquapark in Tessin, mit aufregenden Rutschen, Wellenstömen, einem voll ausgestatteten Kinderspielraum, Thermalbecken und einem Spa Center mit Sauna und Hammam, welche Ihnen ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis bieten werden. Und vor der Abreise können Sie noch eine süsse Pause in Alprose, der Schokoladenfabrik und im Schokoladenmuseum in Caslano einlegen.

Tessin muss man probieren

Die Endeckungsreise nach Lugano und Tessin ist nicht vollkommen, wenn Sie zurückgekehrt sind, ohne die Speisen und Weinspezialitäten der Gegend gekostet zu haben. So gehört Polenta schon seit Jahrhunderten zu den Grundnahrungsmitteln der Bewohner und wird immer noch von vielen Gasthäusern in Tessin angeboten, wobei es nach traditioneller Methode mindestens zwei Stunden bei niedrigerer Temperatur und unter ständigem Mischen zubereitet werden muss. Polenta müssen Sie zusammen mit den vielen anderen Spezialitäten aus Tessin, wie den verschiedenen Sorten von Alpenkäse, den zahlreichen Antipasti-Produkten, dem Paprika-Fleish-Eintopf, dem Rindfleisch, dem Kalb Ossobuco, der Schweinestelze und den vielen anderen leckeren Gerichten probieren.

Das vielfältige Angebot an Fleisch- und Wurstprodukten wie Salami, Schweinesalami, Pferdefleisch, Hirsch- und Wildschweinefleisch, welches in den zahlreichen Gasthäusern angeboten wird,  dürfen Sie auf keinen Fall verpassen. Ausgezeichnete und scmeckhafte Spezialitäten sind auch trockenes Fleisch, Schweinehals, Schweineschmalz, Pancetta und gerollter Speck, Bratwurst und Frankfurter, welche den Geschmack des Risotto vervollkommen oder auf dem Grill zubereitet werden.

Letzten Endes ist da noch der Käse, welcher sich vom früheren „Arme-Leute-Essen“, zu einer Delikatesse mit hohem Qualitätsstandard entwickelt hat. Nicht zuletzt ist das den Bauern, die den Käse immer noch auf der Bergalm produzieren, wo sie das Vieh während der Sommersaison ausführen und füttern, zu verdanken. Der Käse stellt auch die Grundzutat für köstliche traditionelle Gerichte wie Fondue und Raclette dar.

Der Weinbau in Tessin

Der Wein in Tessin hat eine lange Geschichte, aber er findet seinen Glanz in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, nach der Rekonstruktion der Weinberge basierend auf bestimmten Qualitätskriterien. Insbesondere die Einführung der Merlot-Traube, deren Erprobung 1906 begann, hat den Weinbau des Kantons radikal verändert und 1997 die Bezeichnung „aus kontrolliertem Anbau“ erhalten, Anerkennung von Produktion und Qualität.

Dank seiner Struktur ist Merlot der ideale Belgleiter für Minestrones, gegrilltes Fleisch, Hauptgerichte im Allgemeinen und älteren, aber nicht gewürzten, Käse.

Am Ende wechseln wir noch zu den Likören und Destillaten. Trotz der grossen internationalen Auswahl zählen drei typische heimische Produkte zu den bekanntesten in Tessin. Nocino, ein Likö,r hergestellt aus grünen Walnüssen, ist der am häufigsten konsumierte Digestif der italienischen Schweiz. Der Begriff Nocino wurde kürzlich übernommen, das Produkt war in alten Zeiten unter dem Namen Ratafia bekannt. Besonders beliebt sind auch der Schnaps und der Brandy. Der erste, durch Fermentation gewonnene sogenannte "Vinaccia", d.h. aus Traubenhaut und Traubenkernen, wird in Tessin aus amerikanischen Trauben hergestellt. Der zweite, der durch die Fermentation ganzer Trauben gewonnen wird, trägt den Namen, der sich vom mittelalterlichen lateinischen Wort "aqva vitae" ableitet, was "Wasser des Lebens" bedeutet.

http://www.ticinowine.ch/

Kontaktiere uns

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.